„Der Priesterweg zwischen Tugenden, Ethik und dem deutschen Gesetz“ (Ellie Lazarro), Sonntag, 11.00 – 12.00 Uhr – Parkettsaal

Ár nDraíocht Féin wurde 1983 gegründet und ist eine internationale, in den USA staatlich anerkannte Pagane Religionsgemeinschaft mit orthopraktischem und indoeuropäischem Fokus. Teil der Gründungsvision war es u. A. auch eine möglichst kompetente Priesterausbildung zu schaffen, so dass der ADF auf 30 Jahre Erfahrung in diesem Bereich zurückblicken kann. Ich möchte euch gerne die ADF Priesterausbildung vorstellen, die Bedeutung von Ethik und Tugenden auf diesem Weg erläutern und darauf eingehen, was die Gesetze in Deutschland für die Ausübung einer Paganen Priesterschaft bedeuten.

Rev. Ellie Lazzaro, ADF

Ellie Lazzaro ist Diplom Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin. Sie ist seit über 20 Jahren in der Paganen Bewegung aktiv und seit 2010 Mitglied von Ár nDraíocht Féin (ADF). Sie fungiert dort nicht nur als Ansprechpartnerin für Europa, sondern wurde 2017 als erste europäische Priesterin ordiniert. Zusätzlich ist sie OBOD Ovatin und als Supervisorin für die Servants of the Light tätig. Im Internet ist sie vor allem durch ihre Homepage, dem Sternenkreis, bekannt. Sie lebt derzeit in Frankreich.

 

„Thelemische Ethik“ (Fr. Sri Syadasti, O.T.O.), Samstag, 17.00 -18.00 Uhr, Parkettsaal

Die Buchstaben O.T.O. stehen für Ordo Templi Orientis, Orden der orientalischen Templer oder Orden des Tempels des Ostens.

Der O.T.O. widmet sich der Sicherung der Freiheit des Individuums und seinem oder ihrem geistigen Fortschritt in Licht, Weisheit, Verständnis, Wissen und Kraft. Dies wird durch Schönheit, Mut und Einsicht auf der Grundlage Universeller Bruderschaft erlangt.

Der O.T.O. lehnt sich dabei an die traditionellen Ideale der Freimaurerei an und war der Erste der Orden des Alten Äons, der das Buch des Gesetzes (Liber AL vel Legis) akzeptierte.

Viele, die nach dem Großen Werk streben, suchen nach Information, Anleitung, Austausch mit Gleichgesinnten oder die Gelegenheit, anderen Strebenden in ihrem Umkreis zu helfen und der Menschheit zu dienen. Alle solcherart Strebenden sind im O.T.O. herzlich willkommen.